Mann trifft Frau, unter einem Orangenbaum küssen sie sich und am Ende wird daraus … ein Parfum. So weit, so (marketing) banal.  In diesem Fall jedoch ist die Story nicht nur authentisch, sondern im wahrsten Sinne des Wortes Geschichte. Argentinische Geschichte, um genau zu sein, denn ALTAIA ist ein Acronym für „A Long Time Ago In Argentina“.

Denn in Argentinien kreuzten sich im 19. Jahrhundert die Wege zweier Männer: General Bartolomé Mitre und James Morrison.  Das war lange bevor Marina Sersale und Sebastien Alvarez Murena unter besagtem Orangenbaum in Italien standen. Mitre, Ur-Ur-großvater von Alvarez war der erste frei gewählte Präsident des unabhängigen Argentiniens und öffnete das Land für ausländische Investoren, während Entrepreneur Morrison, der britische Vorfahre von Marina Sersale, damals mit dem Bau der Eisenbahn maßgeblich zur Infrastruktur der jungen Demokratie beitrug. Nur wusste das interessanterweise bis vor kurzem keiner der Beteiligten. Nun gibt es also drei Eau de Parfums, die diese Geschichte aus unterschiedlichen Blickwinkeln erzählen: By Any Other Name, Don’t Cry For Me und Yu Sōn, der Duft, der an ebendiesen Orangenbaum erinnern soll.

Und das macht Yu Sōn mit einer wunderbaren Mandarinennote. Spritzig, fruchtig und gut ausbalanciert, subtil und dennoch lang anhaltend, präsentiert sich hier, unterstützt von grünem Tee und einem Hauch Orangenblüten, eine Mandarine, die man selten authentischer findet.

ALTAIA • Yu Sōn • Eau de Parfum • 100 ml
ParfumeurIn : Daphne Bugey
Gibt es seit 2015.

z.B. bei www.duftcontor.de

Duftnoten

  • Mandarinen, grüner Tee
  • Orangenblüten, Iris
  • Ambra, Guajakholz